Die Stiftung

Die Absicht, die Sammlung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, führte 1990 zur Gründung der Stiftung. Sie setzt sich zum Ziel, die eigene Sammlung zu zeigen und sie weiter auszubauen, dazu auch Wechselausstellungen mit Werken von bedeutenden Schweizer Künstlern und Sammlungen von Schweizer Kunst zu veranstalten.

Pro Jahr sind 1 bis 2 Ausstellungen vorgesehen. Damit möchte die Stiftung die Region um Biel und das Seeland beleben, zusammen mit bestehenden Kulturinstitutionen einen Ort der Kunstbetrachtung schaffen und einen Beitrag zur Präsentation der Schweizer Kunst leisten.

Die Fondation Saner Studen will nicht nur Fachleute und Kunstliebhaber ansprechen, sondern Kunst einem möglichst breitgefächerten Publikum zugänglich machen. Als Standort ist die Seeländer Gemeinde Studen ideal: Sie liegt unmittelbar an der Autostrasse und ist sowohl von Biel wie auch von Bern in wenigen Minuten per Auto, Bus oder Bahn erreichbar. Die Ausstellungen sind alternierend zum Fabrikationsbetrieb geöffnet.